Sommerliche Blogtipps

blogtipps-3von3-maerz

Sommer, Sonne und Inspiration!

So lässt es sich aushalten! Bei herrlichstem Sonnenschein das Sonntagsfrühstück genießen und anschließend im Garten sitzend abwechselnd tippen, ernten und wenn´s zu heiß wird im Pool erfrischen!

Hier kommen meine 3 Lieblingsblogs, Ferienfundstücke und Leckertipps für den Sommer.

Blog-Tipp Nr. 1: spoon and key

Ganz frisch unter meinen Foodblog Entdeckungen: Der leckere Blog spoonandkey von Franzi. Im Sommer hab ich ja nur selten Lust auf deftige Hausmannskost und lange Schmorereien. Da kam mir das Möhren-Pesto Rezept gerade recht.



Und danach ein Eis!

Das leckere Zitronen-Buttermilch-Eis ist perfekt für heiße Tage und auch ohne Eismaschine zu genießen.



Kein Sommer ohne Beeren!

Franzis köstlich anzusehene Heidelbeer Tarte steht auf meiner Back-Warteliste ganz oben und wird spätestens nächstes Woche ausprobiert. Yummy!



Allgemein liefert Franzi mit ihrem Blog ein sehr gelungenes Rundum-Paket: Leckere, einfach nachzukochende Rezepte, tolle Food-Bilder (Das Auge isst ja mit!) und viel saisonales Obst & Gemüse. Schließlich muss ich als Neu-Garten-Besitzerin und Erntemarie auch zusehen, meine reichen Erträge^^ schmackhaft zu verarbeiten.

Dazu noch dieses sommerliche Blogdesign…<3 Kurzum: Ich finds bombe!

Blog-Tipp Nr. 2: leelahloves

Katharinas Blog leelahloves ist ein Pottpourri aus Interior, DIY und Food. Für meine #3von3 Blogtipps wird sie heute als DIY-Tipp verbucht. Und damit meine sommerlichen Blogtipps auch besonders sind, zeig ich euch heute Katharinas frische Ideen für den Garten.

Eine Outdoorküche – Das will ich auch!

Richtig cool und mit viel Liebe zum Detail (man beachte mal das Waschbecken!): Die selbst gewerkelte Outdoorküche aus einer alten Werkbank. Wie praktisch, dass ich als Hinterlassenschaft vom Vorbesitzer noch einen alten Küchenschrank auf dem Dachboden stehen hab – ich denke der wäre wie gemacht dafür. Naja, ich schreib´s mal auf die To-Do-Liste für nächstes Jahr (oder übernächstes).



Gartenbank aus Holz und Beton

Ich mag Holz und ich mag den ganze DIY Kram aus Beton, also mag ich auch diese hübsche Bank. Allerdings würde sie nicht so ganz in unser sonst eher alt & wild anmutendes Ambiente passen. Da darfs dann doch gern etwas rustikaler sein.



Wiederum dieses schöne Regal aus alten Schubladen würde sich perfekt hier machen. Also, falls noch einer eine Leiter und Schubladen über hat, immer her damit :)



Blog-Tipp Nr. 3 – heimatbaum

Ich hab eine virtuelle Renovierungspartnerin gefunden. Bei Heimatbaum wird ebenfalls aus hässlich-alt ganz viel neu & schön gezaubert. Besonders ihre Küche gefällt mir sehr mit dem vielen, schönen Dekogedöns und dem schwarzen Tafellack! Herrlich!



Toller Mix: Viel weiß, Holz und Leder

Toll ist auch der selbst gebastelte Handtuchhalter. So essentielle Fragestellungen wie “Und wo häng ich jetzt mein nasses Geschirrhandtuch auf?” gehen bei so einer Küchenplanung schon mal unter. Die luftige Hänge-Aparatur ließe sich hier in ähnlicher Form noch rantüfteln.



Solche Ideen helfen mir immer sehr, selbst nohmal meine Rübe auf kreative Gedanken zu bringen und prompt fällt mir auch für mein Klitschnasses-Handtuch-wohin-Problem was Tolles ein!

Grüne Deko à la urban jungle Bloggers

Trotz dem Faible für weiße Farben bringt sie viel Grün mit ins Heim und ich bin ausgesprochen großer Fan vom Mix aus geometrischen Formen und Grünzeug.



Insgesamt hat das Heimatbäumchen einen tollen Geschmack. Ich freu mich schon, wenn ich selbst mal loslegen kann mit Deko und Co aber erstmal müssen ja die Basics geschaffen werden. Und da stehen ganz oben auf der Liste erst noch die Fertigstellung der Treppe. Ich bin dann mal wieder schleifen :/