Die Mohnkuchen-Challenge Teil 3

mohnkuchen-pudding-rezept

Einen hab ich noch!

Der aufmerksame Blogleser ahnt es bereits:

Es gibt schon wieder Mohnkuchen!

Ich hab mal wieder den Handmixer geschwungen (Sagt man das so?) und (obwohl ich mir eigentlich ziemlich sicher bin, dass Mohnkuchen Nr.2 wirklich nichts mehr toppen kann) ein weiteres Mohnkuchen-Rezept ausprobiert.

Dieses mal was mit Pudding. Denn These Nr. 1: Lecker Pudding ist immer gut.  Und These Nummer 2: (Der Kuchen hat ja quasi zwei Füllungen) – einmal Pudding + einmal Mohn = doppelt lecker!

Also, los geht´s mit dem Rührteig!

150 g Mehl
40 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Butter

Die Butter flott im Topf erhitzen und mit den anderen Zutaten zum Teig kneten. Anschließend geht´s in die runde Backform.

Jetzt kommt die Füllung aus Pudding + Mohn.

Ganz unaufregend: Einfach Pudding kochen.

1 Packung Vanillepudding
300ml Milch
1 EL Zucker
1 TL Vanilleextrakt

Den Pudding kocht ihr ganz normal nach Packungsanleitung. 1 EL Zucker reicht allerdings. Stattdessen wird nach dem Kochen nochmal etwas Vanille hinzugegeben. Wenn er etwas abgekühlt ist, wird der Pudding direkt auf dem Teigboden verteilt.

Schon ein bisschen aufregender: Die Mohnfüllung!

300 ml Milch
1 EL Zucker
150 g Mohn

Die Milch wird mit dem Zucker aufgekocht und wenn´s sprudelt kommt der Mohn dazu. Nochmal kurz aufkochen lassen und immer schön rühren! Etwas abkühlen lassen und gleichmäßig über der Puddingschicht verteilen.

Nur ein Kuchen mit Streuseln ist ein guter Kuchen

Für die Streusel
5 EL Mehl
3 EL Zucker
3 EL Butter
verkneten und über die Mohschicht krümeln.

Dem Mohnkuchen gönnen wir einen 50-minütigen Aufenthalt im Backofen bei 180°.

Welcher Mohnkuchen schmeckt am besten?

Nom, nom! Die Puddingvariante schmeckt sehr, sehr lecker und wurde ratzfatz verputzt.

mohnkuchen-pudding-rezept

Lasst es euch schmecken!

Im direkten Vergleich mit dem vorherigen Rezept, hat sich das Mohnkuchen-Test-Kommitee jedoch einstimmig festgelegt:

Mohkuchen Nr.2 ist weiterhin die Queen unter den Mohnkuchen!

Was meint ihr? Sollte ich noch ein weiteres Rezept ausprobieren? Ich hätte da ja noch eine Schmand-Variante erspäht:



Das Rezept für die Pudding-Variante habe ich übrigens ebenfalls über meine liebste Rezept-Suchmaschine Pinterest gefunden. So entdeckt man nebenbei immer wieder tolle Rezeptseiten und Foodblogs. Hier geht´s zum ursprünglichen Rezept.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Email to someone

1 Kommentare

  1. Das klingt echt lecker Amy!!!
    Ich denke, ich werde am nächsten Wochenende auch einmal einen Mohnkuchen backen ….Roland liebt Mohnkuchen!
    Dann probiere ich dieses neue Vanillepudding -Mohn-Rezept gleich mal aus….
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht euch
    Christiane

    Reply

Jetzt kommentieren!