Kürbis-Graupen-Risotto

kürbis-graupen-risotto | www.lebe-schön.de

Risotto ohne Reis? Ja das gibt es!

Und zwar mit Graupen – Das Wort klingt zwar nicht so schön, aber schön lecker ist´s wohl!

Ratzifatzi ist´s zubereitet, wenn man mal den Kraft- und Zeitakt des Kürbisschneidens ausblendet. Aber auch dafür gibt´s einen neuen Tipp: Den Kürbis vorher in den Backofen schieben. Danach ist das Zerteilen des kleinen Hokkaido wesentlich einfacher.

Als bekennende “Frei-Schnauze”-Köchin schau ich gern mal in den (Kühl-)Schrank und mixe spontan drauf los.

Heute landen also in der (großen) Pfanne:

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 500g Graupen
  • 2,5l Brühe
  • 150g Parmesan
  • 50g Butter
  • etwas Olivenöl zum Anbraten
Zutaten-Kürbis-Graupen-Risotto

Schnelles Essen ✓ Wenige Zutaten ✓ Verdammt lecker ✓

Und so wird´s zubereitet:

Zwiebeln in Olivenöl anbraten, Graupen hinzugeben und ebenfalls kurz anbraten. Den Kürbis in kleine Stücke schneiden, hinzugeben und anrösten. Jetzt nach und nach die Gemüsebrühe hinzugeben, bis die Graupen weich sind und eine risottoartige Konsistenz entsteht. Parmesan raspeln und hinein damit. Noch ein wenig Butter dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

kürbis-graupen-risotto-zubereitung

Alles nach und nach in die Pfanne hauen: Zwiebeln ✓ Graupen ✓ Kürbis ✓ Brühe ✓ Parmesan ✓ Butter ✓

Yummy!

Habt ihr weitere schnelle Kürbis-Rezept-Ideen für mich Kürbis-Junkie?

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Email to someone

Jetzt kommentieren!